Geschichte

2014

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit und sehr grosszügiger Unterstützung von Privaten, Unternehmen, Gemeinden und weiteren Institutionen durften alle Musikantinnen und Musikanten ihr neues Instrument entgegennehmen. Diese wurden gebührend eingeweiht mit einem Neuinstrumentierungsfest vom 30. Mai bis 1. Juni 2014.
Am Kantonalen Musikfest vom 21.-22. Juni 2014 in Müllheim war der erste Wettbewerb als Brass Band und der Verein belegte den 3. Rang.

2012

Ein wichtiges Jahr bildete 2012. Der langjährige Dirigent Josef Meienhofer, der die Musikgesellschaft Tägerschen-Tobel über 40 Jahre begleitete, gibt sein Amt weiter an Felix Haag. Weiter wurde an der Generalversammlung entschieden, dass die Musikstilrichtung geändert wird von einer Fanfare zur Brass Band und eine Neuinstrumentierung umgesetzt wird.
In diesem Jahr wurde die Jugendband gegründet und das erste Musiklager mit den Musikvereinen Niederbüren und Oberbüren bildeten einen Höhepunkt für den Nachwuchs im Verein.

2006

Vom 16. – 18. Juni 2006 durfte die MGTT am Eidgenössischen Musikfest in Luzern teilnehmen und sich neben einem geselligen Wochenende über den 1. Rang bei der Marschmusik sowie den 4. Rang bei der Konzertmusik erfreuen.

2001

Am 30. Juni und 1. Juli 2001 konnten wir unser 100-jähriges Vereinsjubiläum in Tobel feiern. Auch dieses Fest fand auf dem Schulhausplatz in Tobel unter freiem Himmel statt.

2000

Seit 30 Jahren stand die MGTT unter der Leitung des Ehrendirigenten Josef Meienhofer. Ein ganz besonderer Anlass, den es zu feiern galt an der Abendunterhaltung im Jahr 2000. Die Nachwuchsförderung hat Josef ebenfalls solange tatkräftig umgesetzt und viele Musikantinnen und Musikanten des Vereins ausgebildet.

1994

Am Vorbereitungskonzert zum kantonalen Musikfest in Kreuzlingen, im Jahr 1994, konnten wir am 4. Juni ein neues Vereinsbanner übernehmen, das von Christian Strahm gespendet wurde.

1992

Bereits 19 Jahre lag die Neuanschaffung der letzten Uniform zurück. Die MGTT konnte sich 1992 eine neue Uniform und teilweise neue Instrumente anschaffen.

1989

In Steckborn am kantonalen Musikfest erreichte der Musikverein den sehr guten 2. Rang.

1984

Nach vielen Jahren proben auf der Bühne der Turnhalle durfte der Verein 1983 – 84 auf dem Grundstütck von Ernst Frehner in Tobel den Musikpavillon mit viel Freiwilligenarbeit bauen.
Zum ersten Mal trat der Verein in der 3. Stärkenklasse an am kantonalen Musikfest in Bischofszell am 1. Juli 1984.

1976

Als ereignisreiches Jahr  mit dem Jubiläumsfest zum 75-jährigen Bestehen und der Erreichung eines guten Rangs bei der Teilnahme am eidgenössischen Musikfest in Biel ging 1976 in die Vereinsgeschichte ein.

1973

Neue Instrumente und eine neue Uniform durften am 19. Und 20. Mai 1973 eingeweiht werden. Die finanziellen Mittel von rund CHF 40‘000.00 wurden durch Sammlung und Einsatz zusammengebracht werden.

1969

Ein Grund zur Veranstaltung eines grossen Festes war die Organisation des Kreismusiktages am 9. Mai 1969 in Tobel.

1961

Der erste Vereinsbanner wurde im Juli 1961 angeschafft. Als strammer Fähnrich amtierte Franz Rupper.

1954

Die bis anhin getragene Uniform wurde nach 23 Jahren am  27. Mai 1954 ersetzt. Unter freiem Himmel auf dem Schulhausplatzin Tobel wurde diese festlich eingeweiht.

1953

Das eidgenössische Musikfest in Freiburg war ein grosser Erfolg für die Musikgruppe und wurde gekönt mit einem Goldkranz.

1934

Im Jahr 1934 nahm der Verein zum ersten Mal an einem kantonalen Musikfest teil, das in Bischofszell stattfand.

1931

Komplett ausgerüstet mit einer Uniform wurden alle 20 Mitglieder im Mai 1931. Der gesamte Aufwand dafür belief sich auf CHF 2580.00.

1930

Im Oktober 1930 trat unser Verein in den kantonalen Musikverband ein.

1904

Die erste Uniform konnte am 18. Juni 1904 gekauft werden. Diese bestand aus einem Hut und kostete CHF 150.00.

1901

Die Gründerversammlung fand am Donnerstag, 5. September 1901 bei Josef Hubmann in Tägerschen statt. Als erster Präsident und gleichzeitig Dirigent wurde Frid. Müller gewählt. Das Amt des Aktuars übernahm Joh. Müller und als Kassier amtete Josef Hubmann.